Wir machen Musiker.

Klavierunterricht in Schwelm und viel mehr! Die Schwelmer Kunst- und Musikschule bietet unter der Leitung des Schlagzeugers und Musikpädagogen Jörg Hedtmann professionellen Unterricht für verschiedene Instrumente sowie für Gesang an. Die Kurse richten sich gleichermaßen an Kinder und Jugendliche und an Erwachsene. Der Einstieg ist jederzeit sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene möglich. Die Musikschule bietet ein vielfältiges Kursangebot: Schlagzeugunterricht, Klavierunterricht, Gitarrenunterricht, Keyboardunterricht, Gesangsunterricht uvm. Der Unterricht ist jeweils persönlich-individuell ausgerichtet und wird von professionellen Musikern aus der jeweiligen Instrumentensparte gegeben.

Die Kurse sind fortlaufend wöchentlich. Eine unverbindliche Schnupperstunde ist jederzeit nach Voranmeldung möglich. Kurse & Kosten

Bereits seit 16 Jahren ist Jörg Hedtmann mit seiner Drummers World, einer Musikschule für Schlagzeuger in Schwelm ansässig. Nach dem Umzug vom Ibach-Haus in die Kirchstraße 19 entscheidet sich der Vollprofi mit über 25-jähriger Bühnenerfahrung seit Herbst 2018 das Kursangebot für diverse Instrumente und Gesang zu erweitern. Darüberhinaus firmiert er nun gemeinsam mit Katja Pfaffenbach als Schwelmer Kunst- und Musikschule. Seit Herbst 2018 bietet das Paar vollumfänglichen Malunterricht als auch Musikunterricht unter einem Dach an. Klavierunterricht in Schwelm für den gesamten EN-Kreis. Das Angebot der Schwelmer Musikschule erstreckt sich über Gesangsunterricht, Schlagzeugunterricht, Gittarrenunterricht sowie Klavier- und Keyboardunterricht für Kinder ab 6 Jahren sowie für Erwachsene.

Musikkurse in Schwelm

Klavierunterricht in Schwelm

Der Klavierunterricht sowie der Keyboardunterricht werden von Dozent Lutz Deterra geleitet. Deterra ist Jahrgang 1960 und seit seinem 5. Lebensjahr “am Piano.” Internationale Bühnenerfahrung sammelt er seit 1982 u.a. in der Wembley-Hall in London oder in der Kumputa Festival-Hall in Kuala Lumpur. Seit 1991 ist Lutz Deterra Mitglied des “Matsushita Musician-Team’s” wo er die musikalische Software sowie die musikalische Konzeption der Technics Keyboards in Japan
mitentwirft. Hierbei kommen ihm seine umfassenden Kenntnisse fast aller Stilistiken sehr zugute. Hier lernt er auch den Jazz-Musiker Don Grusin kennen, mit dem er alsbald in England konzertiert.
Seine schnelle Anpassungsfähigkeit und seine ‚schnellen Ohren‘ machen ihn
deutschlandweit zum gefragten Session-Musiker. Lutz Deterra spielt
seitdem in mehreren Bandformationen als sogenannter “Sub”, ist Keyboarder beim Musical-Welterfolg “Starlight Express” in Bochum. Dazu kommen noch weitere Musicals wie Elisabeth, Miami Nights, Tabluga und Saturday Night Fever.
1997 erscheint sein erstes Soloalbum “Out of my pocket”.
1999 Musical Director der “California Sunset Records Allstarband”, Deterra tourt international und tritt im TV auf, u.a. mit bekannten Größen wie Marla Glen oder Jennifer Rush. 2006 erscheint sein Akkordeon-Album „Rue Parnasse´“
In den folgenden Jahren schreibt und produziert Lutz Deterra immer mehr filmische Musik.
Seit 2012 ist er Musical Director der Smooth Jazz Europe Festivalband. Die Festivals finden jährlich in Augsburg, Mallorca and Portugal statt.

Gesangsunterricht

Der Gesangsunterricht wird von Dozentin Lea Bergen geleitet.
“Ich heiße Lea, bin 24 und wohne inzwischen seit 3 Jahren in Schwelm. Ich studiere Musik in Wuppertal (Hauptfach Gesang, Nebenfach Klavier) und arbeite als freiberufliche Sängerin und Musikpädagogin. Ich bin solo, im Duo und mit verschiedenen Bandformationen unterwegs und liebe die Abwechslung dabei. Musikalisch zuhause fühle ich mich im Pop, Jazz und Folk. Ich bin noch kein “alter Hase” im Geschäft, aber freue mich sehr über die Möglichkeit, mein Wissen und meine Erfahrungen teilen zu dürfen.”

Schlagzeugunterricht

Der Schlagzeugunterricht wird von Dozent Peter Funda geleitet.
2. Platz bei “Jugend Jazzt 1982” studierte Funda an der „Hogeschool voor de kunsten“ in Arnheim (NL) Jazzschlagzeug.
Schlagzeuger Peter Funda war über 20 Jahre mit der Jim Rockford Band unterwegs. In diesen Jahren hatte er nicht nur die Ehre  zu Gast beim Montreux Jazz-Festival mit der US Sängerin Brenda Boykin zu sein, sondern auch mit dem deutschen HipHop-Sänger und Chartbreaker „Der Wolf“ in den 90ern („Gibt’s doch gar nicht“) auf Tour zu gehen. Mit seinem Kombinationsspiel aus Schlagzeug und Percussion führt er den Groove der Fiesta Poets. In den letzten Jahren hat er sich auch dem Multitasking Duo „Peter und der Wolfram“ gewidmet, in dem er neben Schlagzeug und Perkussion auch Akkordeon, Bass und Ukulele spielt. Weitere Bands & Projekte sind: Iris Panknin Brothers, das Ulrich Rasch Trio, Alexander Hopff & seine Solisten, Andreas Bär Saxophon Quartett, Charles, Noha, Da Capo Variete u.v.m.
In der Bergischen Musikschule ist Peter Funda seit Januar 2016 Schlagzeuglehrer im Bereich Pop/Jazz etc. und insgesamt seit nunmehr rund 30Jahren als Schlagzeuglehrer tätig.

Gitarrenunterricht

Der Gitarrenunterricht wird von Dozent Oliver Hanf geleitet.
Oliver Hanf begann seinen Weg als Gitarrist, Sänger und Komponist 1982 hauptsächlich mit dem Schreiben eigener Songs und baute seither seine musikalische Basis stetig aus.

Seit gut 22 Jahren ist er Kopf der „Jim Rockford Band“. Darüber hinaus begleitete er Größen wie z. B. die Weather Girls, Johnny Logan, Captain Jack, Jörg Knör, Bill Ramsey, Markus Lanz, Rudi Carrell, Rolf Stahlhofen, Roman Lob und Nelson Müller auf der Bühne. Zudem ist Oliver Hanf unter anderen mitverantwortlich für die beliebte Veranstaltungsreihe „Soulshakeparty“ in der Klosterkirche Remscheid-Lennep.

Mit seinem Band-Projekt „Blue Eyed Soul“ mischt Oliver Hanf englisch- und deutschsprachige Popsongs aus eigener Feder mit einer Auswahl besonderer Coverversionen. Darunter Titel von Christopher Cross, Paul Carrack, Bob Marley, Philipp Dittberner sowie Jupiter Jones.
Gerade veröffentlichte Oliver Hanf sein aktuelles Album „10 Songs“!

Klarinettenunterricht

Der Klarinettenunterricht wird von Dozent Andreas Hermanski geleitet.

Schon mit 17 Jahren hat Hermanski das Klarinettenkonzert von Ignaz Pleyel mit dem Orchester der Stadt Soest spielen dürfen. Von 2011-2014 war Hermanski Soloklarinettist des Kammerorchester Ensemble Acordes. Im Jahr 2019 war er „Artist in Residence“ beim Kammerorchester Lüdenscheid. Musikalische Impulse wie auch kammermusikalische Kompetenzen und Einblicke in die Neue Musik erwarb er sich vor allem bei Meisterkursen in Montepulciano. Durch Meisterkurse bei namenhaften Kammermusikensembles wie dem Minguet Quartett und dem Casals Quartett konnte Hermanski seine kammermusikalischen Fähigkeiten ausbauen. Teilnahmen an zahlreichen internationalen Wettbewerben und Festivals wurden mit eine Anzahl an Preisen ausgezeichnet. Seine solistische wie auch kammermusikalische internationale Konzerttätigkeit führte ihn bereits nach Italien, Frankreich und in die USA, u.a. mit Konzerten in der New York Universität und der Rutgers Universität in New Jersey.

Andreas Hermanski studierte an der Kölner Hochschule für Musik und Tanz Instrumentalpädagogik bei Wilfried Roth-Schmidt und absolvierte darüber hinaus sein künstlerisches Studium bei Nicolai Pfeffer. Beide Studienprofile schloss er in den Jahren 2017 und 2018 mit Auszeichnung ab. Im Jahr 2020 hat Hermanski sein künstlerisches Masterstudium mit höchster Auszeichnung bei Nicolai Pfeffer an der HfMT Köln abgeschlossen.

Rundfunkaufnahmen und Einspielungen für den WDR runden sein Wirken als Interpret ab. Andreas Hermanski ist dazu ein hoch angesehener Performance Artist für die Klarinettenfirma Buffet Crampon Paris deren Instrumente er selber spielt.

Konzertgitarrenunterricht

Der Konzertgitarrenunterricht wird von Dozentin Émilie Fendt geleitet.

Émilie Fend begann bereits im Alter von 11 Jahren mit dem Gitarrenspiel. Von 2014 bis 2018 beand sie sich in musikalischer Ausbildung am Konservatorium und an der Universität Straßburg. Seit 2018 setzt Émilie ihr Studium im Studiengang Bachelor of Music an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Professor Goran Krivokapic fort.

Im Jahr 2015 nahm sie verstärkt ihre berufliche Tätigkeit als Gitarrenlehrerin auf und unterrichtet bis heute an verschiedenen privaten Musikschulen in NRW.

Émilies erste Schritte auf der Bühne wurden in ihrer Heimat, dem Elsass, als Mitglied eines Gitarrenensembles unternommen. Später begann Émilie als Solistin zu spielen, u.a. bei einem Konzert im MAC in Bischwiller und bei Rezitalen. Im Jahr 2017 folgen Aufführungen im Festspielhaus in Baden-Baden oder in Rezitalen in Darmstadt. Ergänzt werden diese Konzerte durch die Teilnahme an mehreren Wettbewerben, wie zum Beispiel dem Jugendwettbewerb des Deutschen Tonkünstlerverbandes 2014, bei dem Emilie den 2. Preis in der Alterskategorie 19-21 Jahre gewann. Émilie nimmt weiterhin regelmäßig an internationalen Wettbewerben wie dem Koblenzer Gitarrenwettbewerb, dem Internationalen Gitarrenwettbewerb Heinsberg und dem Internationalen Gitarrenfestival Tübingen teil, wo sie 2019 und 2020 Finalistin ist. Im Rahmen dieser Festivals hat Émilie auch die Gelegenheit, in Meisterkursen mit großen Meistern der klassischen Gitarre wie Judicaël Perroy, Marcin Dylla, Lukasz Kuropaczewski, Gabriel Bianco, Margarita Escarpa, Alvaro Pierri, Susanna Prieto, Hopkinson Smith, Pablo Marquez und Ricardo Gallén zu arbeiten.

Jörg Hedtmann
Inhaber/ Schlagzeugunterricht

Der Drummer Jörg Hedtmann ist Inhaber und Dozent für Schlagzeugunterricht der Schwelmer Kunst- und Musikschule. Er ist 1967 in Wuppertal geboren. Über 25 Jahre Berufserfahrung und zahlreiche Auftritte mit namhaften Künstlern wie Jeff Healy, Kathy Kelly, Jazzkantine oder Thomas Anders zeichnen Jörg Hedtmann als vielseitige Musikerpersönlichkeit aus. Der praxisorientierte Schlagzeugunterricht eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene, die individuell abgestimmt geschult werden. Jörg´s Schüler sind u.a. Landes- und Bundessieger bei “Jugend musiziert” und spielen bei nationalen und internationalen Produktionen oder einfach zum Spaß bei einer Band aus der Region.
Jörg Hedtmann erteilt Schlagzeugunterricht ausschließlich als Einzelunterricht.

Schlagzeugunterricht ohne Lärm!

Nach 15 Jahren Schlagzeugunterricht auf Akustik Drums entschied sich Jörg Hedtmann ab 2016 auf E-Drums umzusteigen.
Durch die häufigen Anfragen der besorgten Eltern, ob das Schlagzeugspielen nicht zu laut für die Nachbarn sei, wurde die Entscheidung zu Gunsten der E-Drums getroffen. Wir unterrichten auf Roland TD 30 E-Drums und kombinieren diese mit den neuartigen Zildjian Gen16 Becken.
Das Ergebnis: Keine genervten Nachbarn und Eltern, flexiblere Übungszeiten, und dadurch ein besseres Übe-Pensum und schnellere Fortschritte.

Kontakt / Adresse

Schwelmer Kunst- und Musikschule – Katja Pfaffenbach & Jörg Hedtmann
Kirchstrasse 19,  58332 Schwelm
Kunstschule Katja Pfaffenbach - Telefon: +49 170 / 9 69 37 89 -
E-Mail: katja@schwelmer-kunstundmusikschule.de
Musikschule Jörg Hedtmann - Telefon: +49 173 / 250 25 24 oder +49 2336  / 44 23 51 -
E-Mail: joerg@schwelmer-kunstundmusikschule.de

Bürozeiten Musikschule:
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr + Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr und 16:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr und 16:00 - 20:00 Uhr + Freitag: 15:00 - 19:00 Uhr